Neuigkeiten

Informieren Sie sich über die neuesten Veröffentlichungen, Vorträge, Veranstaltungen und Stellenausschreibungen des Urban Sustainability Living Labs!

Einladung zu Umwelt im Gespräch: Klimawandel und urbaner Hitzestress: Wie können Städte der Zukunft begegnen?

Save the date! Am 28. Mai diskutiert Kerstin Krellenberg mit weiteren Expert*innen im Naturhistorischen Museum Wien Zukunftsperspektiven für Städte angesichts des zunehmenden urbanen Hitzestresses. Weitere Informationen zur Teilnahme an der elften Ausgabe von Umwelt im Gespräch finden Sie hier.

Projektstart ZOE – Zoonoses Emergence across Degraded and Restored Forest Ecosystems.

Welche Zusammenhänge gibt es zwischen dem Biodiversitätsverlust und dem Risiko der Übertragung von Krankheitsträgern zwischen Tier und Mensch, sogenannten Zoonosen? Wie kann man Synergien zwischen…

“Herzlich Willkommen!” – 4CITIES Welcome Day

Zum 15. Mal ist eine 4CITIES-Kohorte in Wien angekommen und bringt wieder einmal die Freude mit sich, neue Menschen aus aller Welt kennenzulernen. Aber dieses Jahr ist besonders, denn es ist die größte Kohorte aller Zeiten…

Ringvorlesung – Naturgefahren, Verwundbarkeit und Katastrophen: Interdisziplinäre Perspektiven

Bereits zum dritten Mal findet in diesem Semester die Ringvorlesung „Naturgefahren, Verwundbarkeit und Katastrophen: Interdisziplinäre Perspektiven“ im Rahmen des Erweiterungscurriculums am Institut für Geographie und Regionalforschung der Uni Wien statt…

Offizielles Kick-Off Event des ECH

Am 08.03.2024 findet das offizielle Kick-Off-Meeting des Environment and Climate Research Hub (ECH) an der Universität Wien statt. Kerstin Krellenberg ist Mitglied des ECH.

Die Stadt der Zukunft – Ö1 Science Arena

Auf Einladung von Barbara Dalheimer diskutierten die Stadtforscherin Kerstin Krellenberg und der Architekt Bernd Vlay die Stadt der Zukunft.

Wir suchen einen*eine Organisationsassistent*in!

An der Universität Wien arbeiten über 10.000 Persönlichkeiten gemeinsam an den großen Fragen der Zukunft. Rund 2.900 davon haben vielfältige administrative Aufgaben und unterstützen damit exzellente Forschung und Lehre. Wollen auch Sie mit Ihrer Arbeit etwas Sinnvolles für die Gesellschaft tun und organisieren für Ihr Leben gern? Wir suchen einen*eine Organisationsassistent*in!

4CITIES-Exkursion nach Ljubljana – Regenerierung und Neuerfindung von Städten

Was können Städte von Ljubljanas Ansatz zur Stadterneuerung lernen?
Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens, ist eingebettet in eine reiche Geschichte zwischen Habsburgern und Ralsozialismus und erfuhr in den letzten 15 bis 20 Jahren eine umfassende und rasche Stadterneuerung…

Aus welchem Stoff wird unsere Zukunft sein?

Zum Abschluss des Semesters findet am 15. Jänner eine Podiumsdiskussion im Großen Festsaal der Universität Wien statt. Mit dabei ist Kerstin Krellenberg. Sie diskutiert gemeinsam mit anderen Wissenschaftler*innen die Semesterfrage: Aus welchem Stoff wird unsere Zukunft sein?

Scoping article: research frontiers on the governance of the Sustainable Development Goals

This article takes stock of the 2030 Agenda and focuses on five governance areas. In a nutshell, we see a quite patchy and often primarily symbolic uptake of the global goals. Although some studies highlight individual success stories of actors and institutions to implement the goals…

Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine: erste Erkenntnisse und Lehren aus der lokalen Reaktion in fünf europäischen Städten (Englisch)

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine führte zur Flucht von mehr als 7 Millionen Menschen in andere europäische Länder. In diesem extremen Kontext war die Unterbringung von Flüchtlingen eine dringende Notwendigkeit und eine unerwartete Herausforderung für die aufnehmenden Städte und Gesellschaften…

The permanent regime of temporary solutions: Housing of forced migrants in Europe as a policy challenge

Periods of forced migration to and in Europe have been common in the past decade and show no expectation of stalling due to ongoing armed conflicts, global inequalities and the adverse effects of climate change. Nevertheless, the provision of accommodation for asylum seekers and refugees continues to depend on temporary, ad hoc solutions…

Scoping article: research frontiers on the governance of the Sustainable Development Goals

This article takes stock of the 2030 Agenda and focuses on five governance areas. In a nutshell, we see a quite patchy and often primarily symbolic uptake of the global goals. Although some studies highlight individual success stories of actors and institutions to implement the goals…

Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine: erste Erkenntnisse und Lehren aus der lokalen Reaktion in fünf europäischen Städten (Englisch)

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine führte zur Flucht von mehr als 7 Millionen Menschen in andere europäische Länder. In diesem extremen Kontext war die Unterbringung von Flüchtlingen eine dringende Notwendigkeit und eine unerwartete Herausforderung für die aufnehmenden Städte und Gesellschaften…

The permanent regime of temporary solutions: Housing of forced migrants in Europe as a policy challenge

Periods of forced migration to and in Europe have been common in the past decade and show no expectation of stalling due to ongoing armed conflicts, global inequalities and the adverse effects of climate change. Nevertheless, the provision of accommodation for asylum seekers and refugees continues to depend on temporary, ad hoc solutions…

Gemeinsame Antrittsvorlesung

Die Antrittsvorlesung von Kerstin Krellenberg zur Professur am Institut für Geographie und Regionalforschung findet am 11.1.2023 im großen Festsaal des Hauptgebäudes der Universität Wien statt. Mehr dazu hier…

Hitze, Überschwemmungen und Co. – Klimawandel findet Stadt und statt

Der Vortrag von Kerstin Krellenberg an der Universität Wien auf Youtube.

ERN-Environmental Engagements:talks.

Kerstin Krellenberg mit einem Vortrag über “Urban Sustainability Transformations” auf Youtube.

Einladung zu Umwelt im Gespräch: Klimawandel und urbaner Hitzestress: Wie können Städte der Zukunft begegnen?

Save the date! Am 28. Mai diskutiert Kerstin Krellenberg mit weiteren Expert*innen im Naturhistorischen Museum Wien Zukunftsperspektiven für Städte angesichts des zunehmenden urbanen Hitzestresses. Weitere Informationen zur Teilnahme an der elften Ausgabe von Umwelt im Gespräch finden Sie hier.

Offizielles Kick-Off Event des ECH

Am 08.03.2024 findet das offizielle Kick-Off-Meeting des Environment and Climate Research Hub (ECH) an der Universität Wien statt. Kerstin Krellenberg ist Mitglied des ECH.

Die Stadt der Zukunft – Ö1 Science Arena

Auf Einladung von Barbara Dalheimer diskutierten die Stadtforscherin Kerstin Krellenberg und der Architekt Bernd Vlay die Stadt der Zukunft.

Die Stadt der Zukunft – Ö1 Science Arena

Auf Einladung von Barbara Dalheimer diskutierten die Stadtforscherin Kerstin Krellenberg und der Architekt Bernd Vlay die Stadt der Zukunft.

The Materials of the Future: Vortrag und Podiumsdiskussion an der Uni Wien

Der Vortrag von Mark Miodownik samt der anschließenden Podiumsdiskussion (ua. mit Kerstin Krellenberg) zur Semesterfrage: Aus welchem Stoff wird unsere Zukunft sein?
Verfügbar auf YouTube!

Warum Recycling kein Ausweg aus der Materialschlacht ist

Ein Bericht von Der Standard zur Podiumsdiskussion mit Kerstin Krellenberg anlässlich der Semesterfrage: Aus welchem Stoff wird unsere Zukunft sein?

“Herzlich Willkommen!” – 4CITIES Welcome Day

Zum 15. Mal ist eine 4CITIES-Kohorte in Wien angekommen und bringt wieder einmal die Freude mit sich, neue Menschen aus aller Welt kennenzulernen. Aber dieses Jahr ist besonders, denn es ist die größte Kohorte aller Zeiten…

Ringvorlesung – Naturgefahren, Verwundbarkeit und Katastrophen: Interdisziplinäre Perspektiven

Bereits zum dritten Mal findet in diesem Semester die Ringvorlesung „Naturgefahren, Verwundbarkeit und Katastrophen: Interdisziplinäre Perspektiven“ im Rahmen des Erweiterungscurriculums am Institut für Geographie und Regionalforschung der Uni Wien statt…

4CITIES-Exkursion nach Ljubljana – Regenerierung und Neuerfindung von Städten

Was können Städte von Ljubljanas Ansatz zur Stadterneuerung lernen?
Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens, ist eingebettet in eine reiche Geschichte zwischen Habsburgern und Ralsozialismus und erfuhr in den letzten 15 bis 20 Jahren eine umfassende und rasche Stadterneuerung…

Wir suchen einen*eine Organisationsassistent*in!

An der Universität Wien arbeiten über 10.000 Persönlichkeiten gemeinsam an den großen Fragen der Zukunft. Rund 2.900 davon haben vielfältige administrative Aufgaben und unterstützen damit exzellente Forschung und Lehre. Wollen auch Sie mit Ihrer Arbeit etwas Sinnvolles für die Gesellschaft tun und organisieren für Ihr Leben gern? Wir suchen einen*eine Organisationsassistent*in!