Neuigkeiten

Informieren Sie sich über die neuesten Veröffentlichungen, Vorträge, Veranstaltungen und Stellenausschreibungen des Urban Sustainability Living Labs!

Wohnen in Wien: Renovieren, Sanieren, Kreislaufwirtschaft?

Wie entwickelt sich derzeit der Wiener Wohnungsmarkt im Hinblick auf Maßnahmen eines nachhaltigen Wohnbaus?
Ein interaktiver Bericht der Studierenden zur Exkursion ‘Wohnen in Wien’.

Die neue Verletzlichkeit der Städte – Die Presse

In dicht besiedelten Gebieten brauche es mutigere Lösungen, um dem Klimawandel zu begegnen, sagt Kerstin Krellenberg, Professorin für Urban Studies an der Uni Wien im Interview mit Die Presse

Mit interkulturellem Austausch zur urbanen Nachhaltigkeit in Lateinamerika und Europa

Der Deutsch-Lateinamerikanische Studiengang Betriebswirtschaft der FH Münster veranstaltete in Kollaboration mit der Akademie Franz Hitze Haus von 16.5-17.5.2024 seine jährliche Lateinamerikatagung…

Podiumsdiskussion: Die SDGs im urbanen Raum

Lokale Perspektiven für eine beschleunigte Umsetzung und Post-2030 Nachhaltigkeitsagenda

Fachbeirat – Stadt Wien

Kerstin Krellenberg wurde für die Funktionsperiode 2024-2027 erneut als Expertin für Stadtökologie und Klimawandelanpassung in den Fachbeirat für Stadtplanung, Stadtgestaltung und Welterbe der Stadt Wien bestellt.

Umwelt im Gespräch – Nachbericht

Video im Nachgang des 11. Umwelt im Gespräch – Klimawandel und urbaner Hitzestress: Wie können Städte der Zukunft begegnen?, eine Veranstaltung des Forschungsverbunds Umwelt und Klima

15. Sustainability Challenge

Deine Chance, dich einzubringen, deine Talente zu erkennen und dich weiterzuentwickeln!

Hitze in Städten nimmt zu – derStandard

Hitze in Städten nimmt zu: Wie man sie erträglich macht. Online Artikel im Standard, in dem sich Kerstin Krellenberg für Co-Design, Co-Creation oder Co-Production von Wissen ausspricht. Transdisziplinäre und transformative Forschung kann dazu beitragen, dass der gesellschaftliche Wandel mit der Veränderung des Klimas Schritt hält.

Reallabortag zur “Zukunftsfähigen Wohnstraße Othmargasse”

Studierende planen und setzen einen urbanen Reallabortag zur “Zukunftsfähigen Wohnstraße Othmargasse” erfolgreich um

Scoping article: research frontiers on the governance of the Sustainable Development Goals

This article takes stock of the 2030 Agenda and focuses on five governance areas. In a nutshell, we see a quite patchy and often primarily symbolic uptake of the global goals. Although some studies highlight individual success stories of actors and institutions to implement the goals…

Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine: erste Erkenntnisse und Lehren aus der lokalen Reaktion in fünf europäischen Städten (Englisch)

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine führte zur Flucht von mehr als 7 Millionen Menschen in andere europäische Länder. In diesem extremen Kontext war die Unterbringung von Flüchtlingen eine dringende Notwendigkeit und eine unerwartete Herausforderung für die aufnehmenden Städte und Gesellschaften…

The permanent regime of temporary solutions: Housing of forced migrants in Europe as a policy challenge

Periods of forced migration to and in Europe have been common in the past decade and show no expectation of stalling due to ongoing armed conflicts, global inequalities and the adverse effects of climate change. Nevertheless, the provision of accommodation for asylum seekers and refugees continues to depend on temporary, ad hoc solutions…

Scoping article: research frontiers on the governance of the Sustainable Development Goals

This article takes stock of the 2030 Agenda and focuses on five governance areas. In a nutshell, we see a quite patchy and often primarily symbolic uptake of the global goals. Although some studies highlight individual success stories of actors and institutions to implement the goals…

Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine: erste Erkenntnisse und Lehren aus der lokalen Reaktion in fünf europäischen Städten (Englisch)

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine führte zur Flucht von mehr als 7 Millionen Menschen in andere europäische Länder. In diesem extremen Kontext war die Unterbringung von Flüchtlingen eine dringende Notwendigkeit und eine unerwartete Herausforderung für die aufnehmenden Städte und Gesellschaften…

The permanent regime of temporary solutions: Housing of forced migrants in Europe as a policy challenge

Periods of forced migration to and in Europe have been common in the past decade and show no expectation of stalling due to ongoing armed conflicts, global inequalities and the adverse effects of climate change. Nevertheless, the provision of accommodation for asylum seekers and refugees continues to depend on temporary, ad hoc solutions…

Gemeinsame Antrittsvorlesung

Die Antrittsvorlesung von Kerstin Krellenberg zur Professur am Institut für Geographie und Regionalforschung findet am 11.1.2023 im großen Festsaal des Hauptgebäudes der Universität Wien statt. Mehr dazu hier…

Hitze, Überschwemmungen und Co. – Klimawandel findet Stadt und statt

Der Vortrag von Kerstin Krellenberg an der Universität Wien auf Youtube.

ERN-Environmental Engagements:talks.

Kerstin Krellenberg mit einem Vortrag über “Urban Sustainability Transformations” auf Youtube.

Podiumsdiskussion: Die SDGs im urbanen Raum

Lokale Perspektiven für eine beschleunigte Umsetzung und Post-2030 Nachhaltigkeitsagenda

Umwelt im Gespräch – Nachbericht

Video im Nachgang des 11. Umwelt im Gespräch – Klimawandel und urbaner Hitzestress: Wie können Städte der Zukunft begegnen?, eine Veranstaltung des Forschungsverbunds Umwelt und Klima

Einladung zu Umwelt im Gespräch: Klimawandel und urbaner Hitzestress: Wie können Städte der Zukunft begegnen?

Save the date! Am 28. Mai diskutiert Kerstin Krellenberg mit weiteren Expert*innen im Naturhistorischen Museum Wien Zukunftsperspektiven für Städte angesichts des zunehmenden urbanen Hitzestresses. Weitere Informationen zur Teilnahme an der elften Ausgabe von Umwelt im Gespräch finden Sie hier.

Umwelt im Gespräch – Nachbericht

Video im Nachgang des 11. Umwelt im Gespräch – Klimawandel und urbaner Hitzestress: Wie können Städte der Zukunft begegnen?, eine Veranstaltung des Forschungsverbunds Umwelt und Klima.

Die neue Verletzlichkeit der Städte – Die Presse

In dicht besiedelten Gebieten brauche es mutigere Lösungen, um dem Klimawandel zu begegnen, sagt Kerstin Krellenberg, Professorin für Urban Studies an der Uni Wien im Interview mit Die Presse.

Hitze in Städten nimmt zu – derStandard

Hitze in Städten nimmt zu: Wie man sie erträglich macht. Online Artikel im Standard, in dem sich Kerstin Krellenberg für Co-Design, Co-Creation oder Co-Production von Wissen ausspricht. Transdisziplinäre und transformative Forschung kann dazu beitragen, dass der gesellschaftliche Wandel mit der Veränderung des Klimas Schritt hält.

Wohnen in Wien: Renovieren, Sanieren, Kreislaufwirtschaft?

Wie entwickelt sich derzeit der Wiener Wohnungsmarkt im Hinblick auf Maßnahmen eines nachhaltigen Wohnbaus?
Ein interaktiver Bericht der Studierenden zur Exkursion ‘Wohnen in Wien’.

15. Sustainability Challenge

Deine Chance, dich einzubringen, deine Talente zu erkennen und dich weiterzuentwickeln!

Reallabortag zur “Zukunftsfähigen Wohnstraße Othmargasse”

Studierende planen und setzen einen urbanen Reallabortag zur “Zukunftsfähigen Wohnstraße Othmargasse” erfolgreich um